Behagliches Wohnen im Blockhaus

Ein echtes Blockhaus ist warm, gemütlich und vor allem eines: Behaglich!

Das Wohnen im Blockhaus bietet viele Vorzüge. Doch woher kommt diese ganz besondere Behaglichkeit? Was macht ein Blockhaus aus und wie entsteht das unvergleichliche Raumklima? Dieser Frage gehen wir heute nach.

Bei einem Blockhaus handelt es sich um ein Haus, dessen Außenwände in massiver Holzbauweise hergestellt werden. Es ist eine der ältesten Techniken der Menschheit, um ein Haus zu errichten. Die Außenwände bestehen aus übereinanderliegenden Holzbalken, die an den Ecken traditionell ineinander verkämmt sind. Diese Eckverkämmungen kommen gänzlich ohne Schrauben oder Nägel aus. Bei Rems-Murr-Holzhaus legen wir noch sogenannte Kompribänder ein, damit Eckverbindungen und Fugen zu 100% wasser- und winddicht sind.

Das Holz für unsere Blockhäuser wird im Winter geschlagen, die dann anschließend getrocknet, lamelliert und zu Blockbohlen verarbeitet werden.

Gerade wenn es um das Naturmaterial Holz geht, fragen sich allerdings viele wie lange so ein Holzhaus eigentlich hält, ob es witterungsbeständig ist und welche Nachteile es gibt.

Ein richtig geplantes und gebautes Blockhaus ist extrem langlebig und steht massiven Steinhäusern in nichts nach. Nicht umsonst findet man heute noch bewohnte Blockhäuser z.B. in Österreich und Skandinavien, die bereits im 16. oder 17. Jahrhundert erbaut wurden. Natürlich hängt viel von der konkreten Umsetzung ab, doch mit sorgfältiger Montage und der richtigen Pflege hält ein Blockhaus ein Leben lang und noch darüber hinaus. Bei klassischen Fertighäusern in Rahmenbauweise mit Gipsbeplankung geht man in der Regel von 50-70 Jahren aus, bis erste Instandsetzungsarbeiten anfallen. Für Steinhäuser ist ein durchschnittlicher Nutzungshorizont von 70-100 Jahren angegeben. Ein echtes Blockhaus kann trotz Bewitterung und hoher Beanspruchung Jahrhunderte halten. Es hält also den ersten Bauherren und sogar Generationen danach!

Ein modernes Blockhaus in traditioneller Bauweise bietet einen unvergleichlichen Wohnkomfort. Wohnen im Blockhaus heißt so gut wie keine Probleme mit Schimmel oder Feuchtigkeit, da Holz die Eigenschaft hat, hygroskopisch zu sein. Das heißt, es kann Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnehmen und diese auch wieder abzugeben. Wer einmal ein Blockhaus betritt, spürt sofort dieses ganz besondere Raumklima. Ein Holzhaus kann sowohl Luftfeuchtigkeit als auch Temperaturschwankungen problemlos ausgleichen. Man sagt nicht umsonst, ein Holzhaus „atmet“. Und diese Eigenschaft schafft nicht nur eine behagliche Wohnatmosphäre, es unterstützt Sie auch beim Sparen von Heizkosten. Die Raumtemperatur kann konstant 2°C niedriger eingestellt werden als in einem Steinhaus, da die Oberflächentemperatur von Holzwänden höher ist als die von Steinwänden. Das hat sofort einen Effekt, man meint, die Wände selbst strahlen eine gewisse Wärme aus. Holzhäuser erreichen mühelos Niedrigenergiestandard. Dadurch ist es auch im Winter immer angenehm warm. Es zeigte sich außerdem, dass Bodenbeläge mit niedriger Wärmeleitzahl, wie z.B. Holz oder Kork, auch bei normalen Raumtemperaturen als behaglich empfunden werden, solche mit hohem Wärmeleitvermögen, wie z.B. Marmor, erst bei Oberflächentemperaturen um 30 °C als thermisch komfortabel bewertet werden.

In einem echten Blockhaus werden niemals Mineralwolle, Plastik, EBS Dämmstoffe oder andere synthetische, erdölbasierte Dämmstoffe verbaut. Durch die mindestens 20 Zentimeter dicken Blockbohlen entsteht eine ausreichende Isolierung, auf zusätzliche Dämmung kann komplett verzichtet werden. Aufgrund des geringen Staubgehaltes in der Raumluft ist es auch besonders für Allergiker, Asthmatiker oder Menschen mit Lungenerkrankungen geeignet. Ein absoluter Gewinn an Gesundheit und Lebensqualität. Die dicken Wände aus massivem Holz dämpfen außerdem den größten Teil der von außen kommenden Hochfrequenzstrahlen ab und lassen Sie schnell zur Ruhe kommen. Der angenehme Geruch von unbehandeltem Holz wird von den Bewohnern bewusst oder unbewusst wahrgenommen, lässt nachweislich den Pulsschlag sinken und sorgt für ideale Bedingungen im Schlafzimmer. Für sensible Menschen ist ein Blockhaus also eine großartige Lösung.

Mit einem Blockhaus haben Sie nicht nur eine unvergleichlich behagliche Wohnatmosphäre, sondern auch ein besonders naturnahes Wohn- und Lebensgefühl. Der Trend zum traditionellen Blockhaus wird im Zusammenhang mit energiebewusstem und umweltfreundlichem Bauen immer größer. Lassen auch Sie sich von einem Blockhaus überzeugen und besuchen Sie doch mal unsere Musterhäuser in Grab. Vor Ort können Sie unsere Häuer zum aufatmen selbst spüren und erleben und wir beantworten gerne all ihre Fragen.

Übrigens aus aktuellem Anlass:

Ein Blockhaus ist immer Erdbebensicher. Die liegenden Holzstämme wirken wie ein Schwingungsdämpfer und bauen eingeleitete Schwingungen sofort ab.

 

Deswegen gibt es z.B. in Japan ungewöhnlich viele Blockhäuser.